Logo SCHNELLE

Einsatzzweck

Um die richtige Sägekette für Ihren Einsatzzweck zu finden, benötigen Sie einige Informationen, damit Motorsäge, Führungsschiene und Sägekette zusammenpassen.

STIHL und auch andere Hersteller lasern dazu ein Servicefeld auf der Schiene ein und stellt Ihnen somit folgende Werte bereit:

 

Die Schienenlänge ist vom jeweiligen Einsatzzweck abhängig.

Wir empfehlen jedoch immer die kleinste verfügbare Schienenlänge der Kettensäge zu wählen und auf die Empfehlung des Herstellers zu achten.

Denn Ihre Säge muss auf einer längeren Führungsschiene auch mehr Kette bewegen und somit bleibt weniger Leistung für das Holz übrig.

Die Kettenteilung gibt den gemittelten Abstand zwischen den Nietbolzen an.

Die Teilung von Kette, Schinen und Motorsäge müssen aufeinander abgestimmt sein.

Die Länge der Sägekette wird von der Anzahl der Treibgleider bestimmt.

Dazu werden ausschließlich die Treibglieder gezählt und nicht die Schneidezähne.

In der Führungsschiene wird die Sägekette mit den Treibgliedern geführt.

Die Nutbreite der Führungsschiene und die Treibglieddicke müssen übereinstimmen.

Achten Sie darauf, dass immer eine Schmierung durch Sägekettenhaftöl gewährt ist.


Anforderung

Nach dem Sie die vier genannten Werte ermittelt haben, wählen Sie anschließend den passenden Kettentyp für Ihren Einsatzzweck.

Die Form des Schneidezahns bestimmt den Kettentyp. Die Zahnformen definieren maßgeblich, wie gut die verschiedenen Anforderung im Holz erfüllt werden.

Halbmeißel

 

Halbmeißelzahnketten sind zuverlässig, robust und einfach in der Handhabung.

Vollmeißel

 

Für höchste Schnittleistung  benötigen Sie Vollmeißelzahnketten.

Hartmetall

 

Sägeketten mit Hertmetall-Panzerung für den Einsatz im verschmutzem Holz.